Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

12. Juli

Nach einer neuen Portion Zucchinicremesuppe (die ich dem Kind heute ersparte, was es allerdings nicht am Motzen über die letzte Woche noch geliebte Hauptspeise hinderte) gab es heute Couscous-Mangold-Rouladen auf Schmorparadeisern. Danach ein Marillenjoghurt.

Wie gehabt: über eine Portion Couscous mit Salz kochendes Wasser gießen und ausquellen und dann abkühlen lassen. In der Zwischenzeit große schöne Mangoldblätter in Salzwasser blanchieren, abschrecken und auskühlen lassen.

Dann ein Glas gekochter Paradeiser in die Auflaufform gießen, mit Salz, Pfeffer und Zucker bestreuen. Zum Couscous eine Handvoll geriebenen oder sonstwie zerkleinerten Käse (von Feta über Mozzarella bis zu Parmesan geht da alles mögliche) und ein Ei geben, eventuell einen Löffel gehackte Kräuter, wers mag. Alles gut mischen.

Von der Masse jeweils einen Esslöffel voll auf das Stengelende des Blatts geben, das Ende einschlagen, dann die Seiten einschlagen und aufrollen. Mit der Verschlussseite nach unten auf die Paradeiser schlichten. Wenn die Form voll ist, mit einem oder zwei Esslöffel Öl bestreichen und wie immer bei 190 Grad Ober- und Unterhitze für eine gute halbe Stunde ins Rohr.

Wenn von der Fülle was übrig bleiben sollte: flache Laibchen formen und in einer eingefetteten Form im Backrohr mitbacken oder in der Pfanne in heißem Öl beidseitig braten.

12.7.15 20:31

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen