Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

6. Juli

Heute dürft ihr mich auslachen. Ich habe nämlich unvorhergesehen vegetarisch gefüllte Zucchini auf Schmorparadeisern mit Polenta fabriziert. (Vorher gestrige Suppe und nachher Erdbeerjoghurt.) Ich meine, sie haben uns eh geschmeckt. Aber das Faschierte ist halt im Kühlschrank geblieben.

Dabei hatte ich mir das so schön gedacht: die Hälfte vom halben Kilo Faschierten in die heutige Füllung, den Rest für die morgige Bolognese. Naja. Aus lauter Frust habe ich die Bolognese schon heute gemacht, und natürlich ist es ein Riesentopf geworden. Da werde ich etwas einfrieren müssen. Können. Egal.

Ich habe also ein kleines Glas gekochter Paradeiser in die Auflaufform gegossen, gesalzen, gepfeffert und gezuckert. Dann habe ich einen schon größeren Zucchini längs geteilt und das Innere geringfügig ausgekratzt. Das habe ich gehackt und mit einer Handvoll Risotto-Rest von gestern, einem Ei und einer halben Mozzarellakugel (klein gewürfelt) vermengt. - Und das wäre der Zeitpunkt gewesen, wo auch das Faschierte ... ihr wisst schon.

Salzen, mischen und auf die Zucchinihälften streichen. Nach Belieben mit geriebenem Parmesan bestreuen (ich habe nicht) und mit Öl beträufeln (habe ich auch nicht). Zucchinis auf die Paradeiser setzen, bei 190 Grad Ober- und Unterhitze eine Dreiviertelstunde backen.

In der Zwischenzeit Salzwasser zum Kochen bringen, Maisgrieß einrieseln lassen, Hitze reduzieren, ein paar Minuten köcheln mit öfter umrühren, dann Hitze abdrehen und ausquellen lassen mit hin und wieder umrühren.

6.7.15 22:11

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen