Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

17. Juni

Der Gast isst willig alles, was ihm kredenzt wird, aber sehr kleine Portionen. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten: der Gast isst wie ein Spatz oder ich bin einfach verfressen. Tendenziell stimmt letzteres.

Heute gabs nochmal die Fisolencremsuppe und danach Pasta mit Mangold-Käse-Sauce.

Die war wieder einfach gestrickt: jeweils eine Portion blanchierter Mangold und blanchierter Bärlauch wurden im Pfanderl aufgetaut, gesalzen, etwas gehackte Petersilie dazugegeben und mit ein paar Schluck Milch aufgegossen. Das hat dann - nicht zugedeckt, damit die Flüssigkeit reduziert wird - einige Zeit geköchelt, und vor dem Servieren habe ich ein paar Löffel geriebenen Parmesan untergerührt.

Und als Abschluss ein Stück von der herrlichen Marzipan-Pistazien-Schokolade vom Pichler in Osttirol.

Ein Menü in grün, sozusagen.

17.6.15 20:45

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen