Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

2. Mai

Hektik heute im Hause der Sparköchin. Zwischendurch gach einen Kürbisrisotto in den Topf geschmissen. Der Kürbis war die ur Überraschung, übrigens. Die Pflanze - weiß der Henker aus welchem Samen! - wuchs völlig unbetreut in der Gstettn und brachte genau einen Kürbis. Pastellorange, vielleicht zwei Kilo. Er lagerte im Keller und fing erst vor zwei oder drei Tagen an, eine faule Stelle zu kriegen.

Die schnitt ich heute aus, und siehe da, knalloranges Fleisch, mürb zu schneiden, nur die Schale wehrte sich ein bisserl. Die hatte eine Art Wachsschicht drauf. Die Kerne groß und prall. Blöd, dass es nur eine Frucht war, so kriege ich diese Sorte nimmer astrein hin.

Jedenfalls hab ich im beschichteten Reinderl eine Portion Rundkornreis trocken angeröstet, gesalzen und mit heißem Wasser aufgegossen. Gewürzt habe ich mit wenig Osmanischer Gewürzmischung, schließlich isst das Kind mit.

Dann habe ich den geschälten Kürbis in mundgerechte Happen geschnitten und zum Risotto gegeben. Das alles köchelt jetzt für zwanzig Minuten. Am Schluss kommt ein Scheiberl Bärlauchbutter hinein, und bei Tisch ein Schneesturm aus Parmesan.

2.5.15 11:51

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen