Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

13. und 14. April

Gestern habe ich mich einfach ernährt: Weckerl und Kühlschrankreste. Heute habe ich wenigstens abends gekocht, nämlich einen kinderfreundlichen Gemüserisotto mit Fisch.

Weil ich nämlich, mehr oder weniger irrtümlich, die Dose mit den Resten vom Weihnachtskarpfen aufgetaut hatte. Der muss weg, der Fisch.

Also Rundkornreis trocken angeröstet, den Rest vom tibetischen Gewürzsalz dazugekippt, mit heißem Wasser aufgegossen, Hitze reduziert, Deckel drauf, schmurgeln lassen.

Inzwischen dem Tiefkühler zwei Handvoll Erbsen und eine Handvoll Fisolen sowie ein Scheiberl Bärlauchbutter entrissen. Nach 10 Minuten das Gemüse dazugeschmissen, weiterköcheln lassen. Am Ende die Bärlauchbutter und zwei Löffel Karpfenzerzupftes draufgelegt, vom Herd genommen und noch einige Minuten ziehen lassen.

Bei Tisch den Fisch auf den Teller, die Bärlauchbutter in den Risotto gerührt, auch auf den Teller und, no na, ordentlich Parmesan drauf.

Wurde restlos aufgegessen.

15.4.15 14:32

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen