Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

29. und 30. März, und dann bis Ostern

Gestern haben wir uns bei einem Geburtstagsbuffet allerhand Köstlichkeiten schmecken lassen. Das war sozusagen die Henkersmahlzeit, denn ab heute beginnt das jährliche Ayurveda-Fasten.

Die nächsten Tage werden aus Kräutertee, Zitronen- und Ingwerwasser sowie klaren Gemüsesuppen bestehen. Am Karfreitag vielleicht schon etwas Reis.

Heute am Einleitungstag gibts mittags eine Gemüsepolenta ohne alles. Am Abend den Rest.

Die Polenta ist auch schon fastentauglich. Naja, nicht ganz. Nämlich hab ich das letzte Speckschwarterl ins beschichtete Reinderl gegeben, dieses erhitzt, zwei Handvoll Maisgrieß eingestreut und etwas tibetanisches Gewürzsalz sowie normales Salz. Dazu kam eine kleine kleingewürfelte Karotte.

Das wurde mit kochendem Wasser aufgegossen und köchelte ein paar Minuten vor sich hin. Zack, eine Handvoll gefrorener blanchierter Fisolen, grün und gelb, dazu. Einmal aufköcheln lassen, dann Herd abdrehen und das ganze noch zehn Minuten quellen lassen.

Kein Parmesan. Mal sehen, was das Kind sagen wird. Oder wisst ihr was? Dem Kind werde ich noch einen Löffel voll Parmesan reiben. Zwecks Sicherung des Hausfriedens. Ab morgen ist es ohnehin auf Urlaub.

30.3.15 12:14

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen