Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

27. Feber

Der Kürbis muss weg. Ich hab eh schon länger Gusto auf Kürbisrahmgemüse mit Erdäpfeln. Also her damit.

Ein großer Schnitz vom Kürbis wurde geschält und entkernt und hernach grob geraspelt. Dann mit Salz, Pfeffer und Kümmel in wenig Wasser bissfest gekocht. 

Derweil fünf Erdäpfel weich gedämpft.

Zum Schluss in den Kürbis ein Gmachtl aus Rahm und Speisestärke gerührt und die Erdäpfel geschält. Ein paar Tropfen Kürbiskernöl auf die Erdäpfel.

Herrlich.

Die Kerne vom Kürbis hab ich auf ein Backblech verteilt und im Backrohr getrocknet. Das Schälen wird zwar mühsam sein, aber zwischendurch eine nette Knabberei.

 

Weil zwei Erdäpfel übrig geblieben sind und vom Kürbis auch noch reichlich da war, habe ich am Bauernmarkt ein Paar Bratwürstel erstanden und ein Abendessen ausgebaut. Die Erdäpfel habe ich scheibliert und mit Speck und Zwiebelringen zu einem Erdäpfelschmarrn verarbeitet, die Bratwürstel am Griller gebraten und den Kürbis aufgewärmt.

Vom Kürbis ist immer noch ein Löffel voll da, und den gebe ich einfach zur heute auch entstandenen Gemüsecremesuppe dazu. Und aus.

27.2.15 13:14

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen