Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

26. Feber

Heute darf es ein Kichererbsencurry mit Weißbrot sein. Nicht nur, weil immer noch reichlich Kürbis da ist, sondern weil ich die Dose Kokosmilch öffnen wollte.

Zuerst habe ich allerdings in zwei Esslöffeln Öl einen Teelöffel Curry und ein kleines Lorbeerblatt angebraten, etwas später kamen zwei geschnittene Knoblauchzehen dazu. Nach einigen Minuten schmiss ich ein kleines Schüsserl voll Kürbiswürfel dazu (also nur den Kürbis, ohne das Schüsserl), salzte und briet weiter an.

Dann entdeckte ich im Kühlschrank den kleinen Rest von der Curry-Sauce vom Lieferservice letztens und leerte den dazu. Und natürlich drei gehäufte Esslöffel von der Kokosmilch - die wieder einmal ziemlich fest ist, aber köstlich schmeckt.

Umrühren, Deckel drauf, schmurgeln lassen. Nach einigen Minuten Deckel auf, die weich gekochten Kichern dazu, Deckel drauf, einige Minuten schmurgeln lassen, danach vom Herd nehmen und noch eine Viertelstunde ziehen lassen.

Ich freu mich schon aufs Essen!

26.2.15 14:20

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen