Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

15. und 16. Feber

Am Sonntag hat sich meine Mutter erbarmt und gebackene Hendlhaxen mit Erdäpfelsalat auf den Tisch gebracht. Sehr gelungen, wir haben uns alle hineingegraben.

Heute brauchte ich Trost und löffelte zu diesem Zweck zuerst den Rest der hervorragend würzigen Broccolicremesuppe vom Samstag und hernach meinen etwas lasch geratenen Grießschmarrn.

Diesen errichtete ich wie üblich. Ein Ei mit einem Vierterl kalter Milch, einer Prise Salz und zwei Handvoll (meine Hände) Grieß vermengen, eine Stunde stehen lassen, nochmals durchrühren und dann langsam in eine heiße Pfanne (meine handgeschmiedete zum Beispiel) mit Schmalz eingießen und so lange rühren und wenden (und vom Boden der Pfanne kratzen), bis er Form annimmt und danach noch einige Minuten ausdämpfen lassen.

Bei Tisch mit reichlich Staubzucker bestreuen.

16.2.15 18:45

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen