Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

12. und 13. Jänner

Gestern nur gefülltes Weckerl, wie üblich, aber heute kochte ich für E und mich das berüchtigte Kichererbsencurry mit Polenta.

Wie immer gestern abend die Kichern eingeweicht, heute eine Stunde lang gekocht, abgeseiht. Dann zwei Esslöffel Öl erhitzt und einen Esslöffel vom Curry Oriental angebraten, samt einem Lorbeerblatt, drei Knoblauchzehen und einem gehackten Zwiebelhapperl. Danach einen gehäuften Suppenteller voll Kürbiswürfeln und ein Speckschwarterl dazugegeben und mitgebraten.

Ein paar Deka Maisgrieß in kochendes Salzwasser (im beschichteten Reinderl) gestreut, einmal aufkochen lassen, dann ein paar Minuten leise köcheln lassen, vom Herd genommen und noch zwanzig Minuten quellen lassen.

Nach einigen Minuten das Curry gesalzen und mit einem Glas gekochter Paradeiser aufgegossen. Mit etwas Zucker gewürzt. Die Kichern dazugegeben. Zwei Schuss Obers dazugegossen, umgerührt, Deckel drauf, zwanzig Minuten köcheln lassen.

Einen Esslöffel Speisestärke mit drei Esslöffeln Wasser glatt gerührt und zum Curry gegeben, einmal aufkochen lassen, fertig.

13.1.15 16:17

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen