Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

21. Oktober

Als ich vor vielen Jahren zwei Kinder zu Gast hatte, blickte das Größere auf den Teller und meinte: "Das wird der M nicht essen, weil der isst immer nur, was die Mama isst, und die Mama isst immer nur Eierspeis."

Seitdem habe ich immer ein komisches Gefühl, wenn ich eine solche auftische. Im Laufe der Jahre habe ich mir dann angewöhnt, sie mit immer mehr Zeugs anzureichern, so dass die Eier, die dann drüber kommen, eher nur mehr Beiwerk sind ... deshalb nenne ich das heutige Essen auch Gemüse-Eier-Pfanne mit Gebäck.

(Genau genommen habe ich auf dem Markt ein türkisches Fladenbrot erstanden.)

Die gekeimten, schon grün gefärbten Sojasprossen habe ich bissfest gekocht und parallel dazu in der Pfanne in einem Esslöffel Öl circa 7 Deka Speckerl, ein halbes Zwiebelhapperl in Ringen und 10 Zentimeter Selleriestängel, klein gewürfelt, angebraten.

Nach einigen Minuten kamen zwei Esslöffel der Sojasprossen dazu, wurden kurz angebraten, und dann würzte ich mit Salz und einem Haucherl Osmanischer Gewürzmischung. 

Jetzt zwei Eier drüber, kurz verrühren, stocken lassen und als Abschluss einen gehäuften Esslöffel geriebenen Parmesan drüberstreuen.

Oh, war das köstlich. Gemeinsam mit der kräftigen Hühnersuppe vorher ein optimales Essen. Es hat nur so geschmatzt, heute bei uns am Tisch.

21.10.14 18:10

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen