Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

8. und 9. Oktober

Naja, zumindest jeden zweiten Tag krieg ich was auf den Tisch. Heute hab ich das System von vorgestern noch einmal strapaziert, weil immer noch eine Handvoll betriebsbereitem Couscous da war und die blanchierten Mangoldblätter auch noch, jessas.

Also hab ich die endgültig vorletzten Mini-Paradeiser halbiert und damit den Boden meiner kleinen Auflaufform bedeckt. Salz und Zucker drüber. Die blanchierten Mangoldblätter schön ausgebreitet und jeweils einen Klecks von der Fülle drauf, seitlich eingeschlagen und zu einem Packerl gerollt.

Insgesamt fünf Packerl hab ich auf die Paradeiser geschlichtet und zum Schluss mit Sonnenblumenöl beträufelt. Bei 195 Grad Ober- und Unterhitze auf der untersten Schiene war das dann ca. 40 Minuten im Rohr. Also eigentlich eine halbe Stunde, und dann bin ich gegangen und hab vorher den Herd abgedreht, und als ich wieder kam, wars immer noch lauwarm. 

Ach so, die Fülle: den Rest vom Couscous, ein bisserl tibetanisches Gewürzsalz, ein Ei, je einen gehäuften Esslöffel geriebenen Parmesan und klein gewürfelten Speck - oder was halt sonst da ist - gut vermengen.

Und wie heißt das jetzt? Mangold-Couscous-Rouladen auf Schmorparadeisern klingt doch gut, oder?

9.10.14 21:25

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen