Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

28. bis 30. September

Also: am Sonntag waren wir auf ein Wunschkonzert-Essen eingeladen, nämlich Spaghetti Bolognese ohne Salat. (Ratet mal, wer wünschen durfte.)

Am Montag hab ich gekocht, und zwar Couscous mit gebratenem Gemüse, und am Dienstag haben wir uns mittägliche Würstel gegönnt. 

Montags konnte ich mich lange nicht entscheiden, welche Beilage es denn werden sollte. Dass die Gemüsereste weg müssen, war aber schon klar. Derzeit bin ich nämlich - wieder einmal - dabei, meine Vorräte aufzubrauchen, und jetzt ist die Auswahl nimmer so groß. (Aber groß genug, macht euch keine Sorgen.)

Jedenfalls war der Entschluss dann, den Couscous zu reduzieren, also eine Handvoll in ein Schüsserl, Salz drauf, kochendes Wasser drauf, ziehen lassen.

Für das gebratene Gemüse hab ich es auf mich genommen, jede Sorte einzeln zu braten. Zuerst die Kirschparadeiser, die in wenig Schmalz rundherum mehr gewärmt als gebraten wurden, dann - zusammen mit einem Löffel gehackten Zwiebels - eine klein gewürfelte Mini-Melanzani und zum Schluss drei längs halbierte Mini-Zucchini.

Hat, liebevoll arrangiert, auf dem Teller nett ausgeschaut, und geschmeckt hats auch gut.

1.10.14 10:07

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen