Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

1. bis 7. September

Wieder nicht meine Woche, diese Woche, was das Selberkochen betrifft. Nur Dienstag und Mittwoch habe ich was auf den Herd gestellt.

Was ich am Dienstag gekocht habe, weiß ich gar nimmer. Aber am Mittwoch wollte ich die letzte Portion Priesterwürger zu Tisch bringen. Dann habe ich geschaut, was aus dem Gemüsefach weg muss, und hab ein zweifelhaftes Zwiebelhapperl, eine verschrumpelte Melanzani und das fast leere Glas mit dem Paradeistatar gefunden. Na, war schon gekocht.

In ordentlich Olivenöl (auch schon der vorletzte Schluck in der Flasche) habe ich zuerst eine in Streifen geschnittene Scheibe vom neuen Speck, dann das gehackte Zwiebelhapperl und dann die ziemlich klein gewürfelte Melanzani scharf angebraten, dann mit tibetanischem (oder nepalesischem?) Gewürzsalz gesalzen, mit ein paar Löffeln vom Kochwasser der Teigwaren aufgegossen und einen Teelöffel vom Paradeistatar zugegeben.

Zwischendurch hab ich nochmals in den Kühlschrank geschaut und bei dieser Gelegenheit zufällig eine Viertelportion Reis von vor ein paar Tagen entdeckt. Also hab ich kurzfristig umgeplant, den Reis zur Melanzani gekippt und die Nudeln dem Kind fürs Abendessen aufgehoben. Und dann wars für mich Melanzanireis.

 

6.9.14 14:43

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen