Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

4. Mai

Ich will  noch gar nicht wissen, was das Kind heute wieder am Essen rumzumotschgern haben wird. Aber zum Teil würde ich es verstehen. Die Kürbiscremesuppe hatte einen seltsamen Nachgeschmack, den ich notdürftig zu übertünchen versucht habe. Die Teigwaren sind Vollkorn, und noch dazu mit Gemüse. - Ich denke, das Hollerkoch mit Rahm als Nachspeise werde ich allein verputzen und dem Kind ein Stück Schokolade gönnen. Als Wiedergutmachung sozusagen.

Die Mangoldsauce habe ich mit blanchierten geschnittenen Mangoldstielen, Obers, einem Stück Speckschwarte, einer Scheibe Bärlauchbutter und ein bisserl Salz gemacht. Alles zum Kochen bringen, die Flüssigkeit verkochen und die inzwischen weichen Teigwaren unterheben. Ein Schüsserl geriebenen Parmesan dazu reichen.

Die Suppe habe ich mit etwas Kochwasser der Teigwaren, einem Achterl Milch, Salz und einer Messerspitze vom Paradeistatar zubereitet. 

Und jetzt hoffe ich das beste für meine Pasta mit Mangold-Obers-Sauce.

4.5.14 12:17

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen