Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

5. April

Weil wir heute zu fünft am Tisch saßen, hat es sich ausgezahlt, nach einer Kürbiscremesuppe eine Pfanne voll Hirseauflauf mit Äpfeln zu backen.

Dafür habe ich in der Früh die Hirse gekocht und auskühlen lassen. Ausnahmsweise habe ich heute ein Vierterl Milch, einen Rest Obers und einen halben Liter Wasser genommen sowie eine Prise Salz. 

Als die Flüssigkeit kochte, hab ich etwas mehr als einen halben Kilo Hirse eingerührt, ein paar Minuten kochen lassen und dann eine halbe Stunde quellen. Außerdem hab ich ein Achtel Butter und 6 Eier aus dem Kühlschrank genommen zum temperieren.

Mittags dann habe ich ca. 20 Deka Zucker mit der Butter und den Eiern gut gemixt, die Hirse untergehoben und die Hälfte dieser Masse in die ausgebutterte Pfanne geschmiert. Darauf kamen vier Äpfel, geschält und in dünne Spalten geschnitten. Dann der Rest der Masse drauf (ich hätte auch noch Rosinen dazugeben oder mit Zimt bestreuen können) und bei 200 Grad Ober- und Unterhitze für eine Dreiviertelstunde ins Rohr.

Grad, dass noch was fürs Abendessen übrig geblieben ist!

5.4.14 17:44

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen