Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

13. März

Bereits in der Früh habe ich mich zusammengerissen und fürs Mittagessen vorgekocht. Damit ich Kürbisgemüse mit Erdäpfelschmarrn essen konnte.

Einerseits hab ich sechs kleine Erdapferl weich gedämpft und geschält. Andererseits hab ich ein Stück vom Gelben Zentner geschält und grob geraspelt und mit Salz und wenig Kümmel in wenig Wasser weich gedünstet. (Den Rest vom Kürbis habe ich zu Suppe und zu Kürbis englisch verarbeitet, aber das ist eine andere Geschichte.)

Mittags hab ich das Kürbisgemüse nur noch mit Osmanischer Gewürzmischung und einem Schluck Obers aufgewertet. Für den Erdäpfelschmarrn habe ich in wenig Olivenöl fünf Deka vom Hausspeck klein geschnitten und mit einem geschnittenen Zwiebelhapperl angebraten. Dann kamen die in dünne Scheiben geschnittenen Erdäpfel dazu und ordentlich Salz. Das alles wurde bei großer Hitze knusprig gebraten.

Nachträglich betrachtet bin ich mir nicht sicher, ob das allein nicht eh schon ein Erdäpfelgröstl war. Na, egal. Die Kombination hat jedenfalls auch gut geschmeckt!

13.3.14 17:02

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen