Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

14. Jänner

Na, das war heute eine Kocherei mit Hindernissen. Was es schließlich geworden ist? Da muss ich jetzt fabulieren ... vielleicht Reis zu Kochsalat mit Erbsen und Sojakeimlingen?

Könnte hinkommen.

Ich hab mich nämlich umentschieden und das Polenta-Packerl originalverschlossen lassen und hab mich bemüht, stattdessen den Reis zu dezimieren. Da ist die Sparköchin nämlich auf ein Lockangebot reingefallen. Bio-Langkornreis natur vergünstigt, weil das Ablaufdatum nahte. Gesund isser auch, der unpolierte Reis, also. - Leider verlängert sich die Garzeit um ein beträchtliches, was ich mittlerweile weiß, uns aber beim ersten Versuch ein veritables Knirschgefühl beim Essen beschert hat. (Heute wird er vermutlich batzweich sein und auch kein besonderer Genuss.) Ich verspreche mir also selber, beim nächsten Einkauf wieder zum Basmati zu greifen.

Dann hab ich, nach längerer Graberei, ein Packerl Kochsalat gefunden. Allerdings keineswegs essfertig, sondern nur blanchiert und gehackt. Also hab ich gesalzen, ein Scheiberl Bärlauchbutter hineinfallen lassen und die festen Teile des Obers-Restes hineingekratzt, um schließlich mit einem Löffel Grieß die Flüssigkeit zu binden. Irgendwie hats trotzdem noch nicht so ausgeschaut wie sonst immer. Nach längerer Latenz bin ich draufgekommen, dass noch keine Erbsen drin sind. Also noch einmal im Tiefkühler gegraben. Diesmal allerdings kürzer, weil mir die Erbsen schon beim ersten Mal untergekommen waren (leider ohne Aha-Erlebnis ...) und ich sie ziemlich schnell orten konnte.

Nachdem ich ein paar Erbsen hineingetan hatte, sind mir die Sojakeimlinge wieder eingefallen, die gekochterweise im Kühlschrank warten und die ich locker statt der Erbsen zum Kochsalat hätte kombinieren können. Verdammter Mist.

Weil ich im Kühlschrank aber auch einen wirklich kleinen Rest Butter hatte, habe ich mich entschlossen, einen Teil der Sojadinger in Butter zu braten, zu salzen und einfach dazuzuservieren.

Ja, und das ist jetzt das Ergebnis, das von einer Portion Apfelmus als Nachtisch zum Glück etwas beschönigt wird ...

 

Übrigens: Keimlinge und Sprossen. Wird von Fachleuten unterschieden. Eines bezeichnet den ziemlich fertigen Zustand mit den ersten Blatterln (also so, wie eins die Kresse kaufen kann), das andere den Vorzustand, wenn aus dem Korn nur die Wurzel rausschaut. Allerdings weiß ich nie, was was ist. Bei mir jedenfalls: nur die Wurzel.

14.1.14 11:39

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen