Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

8. Jänner

Leider hab ich heute vormittags unterwegs einen Hungeranfall bekommen und einen Thunfisch-Sandwich verspeist. Daher möchte ich das Mittagessen eher schlank halten und habe mich für einen Mangoldrisotto entschieden.

Also habe ich den letzten Rest vom Rundkornreis ins beschichtete Pfanderl gekippt, trocken angeröstet, gesalzen und mit einem gröberen Schluck Madeira abgelöscht. Dann kam heißes Wasser dazu und ein Haucherl Muskatnuss, Deckel drauf und köcheln lassen. 

Derweil habe ich erstens den Mangold aus dem Tiefkühler gezogen und auf den Heizkörper zum Auftauen gestellt und zweitens ein paar Löffel Parmesan gerieben.

Sobald der Mangold sich teilen lässt, kommt der kleinere Teil in den Risotto und darf dort einmal aufkochen. Den Rest werde ich hoffentlich morgen verwerten.

Außerdem, das hab ich euch unterschlagen, hab ich vorgestern wieder eine Handvoll Sojabohnen zum Keimen hingestellt, die sollten am Wochenende soweit sein (das wird wieder eine kindsseitige Motschgerei geben).

Außerdem war ich heute britisch einkaufen und habe neben Orangenmarmelade und Ambrosia Rice Pudding auch einen Beutel Fertigsauce erstanden, nämlich Sataysauce. Jetzt muss mir nur noch das entsprechende Hendlfleisch ins Einkaufskörberl hüpfen ...

8.1.14 12:26

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen