Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

4. Dezember

Die gute Nachricht ist: ich weiß jetzt, wo sich die Motten angesiedelt hatten. Die schlechte: die Scheißviecher haben sich ausgerechnet meine von mir mit Hingabe getrockneten Paradeiser ausgesucht gehabt. Als ich sie, so wie sie waren, gekübelt habe, war mir zum Heulen.

Daraufhin habe ich aus lauter Grant auf den heutigen Essensvorschlag verzichtet - Herbstliche Braterdäpfel, mit Zwiebel, getrockneten Paradeisern, Oliven und Rosmarin aus dem Buch "Wintergemüse" - und esse die gedämpften Erdäpfel einfach so, mit Salz, Bärlauchbutter und Rote-Rüben-Salat.

Auch schmackhaft, aber um meine getrockneten Paradeiser trauere ich immer noch.

4.12.13 11:49

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen