Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

20. November

Leichtes Aufatmen: heute habe ich mir einen Risotto mit Saibling gekocht. Sehr unkompliziert und ziemlich schmackhaft - mal sehen, wie das haushaltszugehörige Kind das sehen wird am Abend ... (aufgewärmten Risotto zu essen stört das Kind überhaupt nicht, wenn nur das Richtige drin ist!)

Den Reis habe ich wie immer trocken angeröstet, gesalzen, ein kleines Zweigerl Rosmarin reingetan und mit heißem Wasser aufgegossen. Weil ich diesmal mein beschichtetes Pfanderl genommen habe, habe ich gleich die Komplettmenge Wasser dazugeschüttet und das ganze bei geringer Hitze eine halbe Stunde vergessen.

Danach wars fast fertig, und ich habe den Rest von Grossauers Saiblingspesto untergerührt und noch ein paar Minuten quellen lassen. (Wieder ein Rest weniger im Kühlschrank!)

Bei Tisch kam geriebener Parmesan drüber. Dazu habe ich den Rest vom Fisolensalat gegessen. - Mann! Nur Reste im Kühlschrank, und sonst nur Material für die Weihnachtskeks-Aktivwoche Anfang Dezember!

Exkurs: gerade läuft wieder eine Aktion von SOS Parmesan, und ich habe reichlich bestellt, so dass das letzte Resterl auch demnächst weg muss, um Platz für die neuen Stücke zu machen, grins.

20.11.13 15:53

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen