Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

26. September

Nicht dass bei der Hausarbeit was weitergehen würde. Aber Hauptsache, ich leg mich ins Zeug und verkoche den endgültig letzten Bulgur zu Mangoldrouladen mit Bulgurfülle auf Schmorparadeisern.

Um nämlich die Reste wegzukriegen, aber soweit kennt ihr mich ja jetzt schon. Vom Mangold habe ich letztens ein paar schöne große Blätter ganz lassen nach dem Blanchieren, zusammengelegt und gekühlt aufbewahrt.

Heute habe ich den Rest Bulgur mit dem Rest vom geriebenen Parmesan, einem Ei, einer Messerspitze ägyptischer Gewürzmischung, Salz und einem Esslöffel gehacktem Petersil vermengt und eben den Mangold damit gefüllt.

Hierzu hab ich zuerst drei Fleischparadeiser geschält - mit reifen Früchten geht das ganz leicht auch ohne Blanchieren -, in Stücke geschnitten und damit den Boden einer feuerfesten Form bedeckt. Leicht gesalzen habe ich sie auch.

Dann hab ich immer zwei Blätter (den dicken Stengelansatz hab ich entfernt) übereinandergelegt, ans Stengel-Ende einen Esslöffel Fülle gegeben, einmal umgeschlagen, die Seiten eingeschlagen und alles aufgerollt. Die Rouladen kamen dann, eine nach der anderen, auf die Paradeiser. (Leider habe ich vergessen, sie zum Abschluss mit Öl zu bestreichen, das lege ich euch dringend ans Herz!)

Im Rohr bei 180 Grad Ober- und Unterhitze backen die jetzt vor sich hin, und demnächst werde ich sie rausnehmen und mir schmecken lassen. Als Nachtisch gibts jede Menge Obst.

26.9.13 11:36

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen