Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

1. September

Heute habe ich das Rezept fürs zweite abruzzische Sugo vom Kurs nachgekocht: Zucchine e zafferano. Allerdings war noch Bulgur im Kühlschrank, also gab es Bulgur alle zucchine e zafferano.

In zwei Esslöffeln Olivenöl habe ich ein kleines geschnittenes Zwiebelhapperl (original: eine Schalotte) und ein paar Safranfäden angebraten, ein Stück vom Riesenzucchino (original: ein kleiner Zucchino) klein gewürfelt und ebenfalls dazugegeben, mit Salz und Pfeffer gewürzt, mit etwas Wasser (original: Gemüsesuppe) aufgegossen und alles weich schmurgeln lassen - bis die Flüssigkeit fast verdampft ist.

Dann hab ich den Bulgur hineingerührt und, weil gerade im Überfluss vorhanden, ein paar "rohe" Cocktailparadeiser draufgestreut.

Hat uns sehr gemundet.

1.9.13 19:09

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen