Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

8. August

Eigentlich hätte ich uns selbst versorgen sollen. Durch morgendliche Hektik hab ich allerdings den vorgesehenen Rondini zu Hause vergessen, aber wir wurden dann eh bekocht, und zwar ganz hervorragend mit Spaghetti Bolognese.

Ich würde die Sauce wie folgt machen: klein gewürfelten Speck in der tiefen Pfanne auslassen, im Fett ein Zwiebelhapperl anbraten, ein Viertelkilo Faschiertes dazugeben und munter anbraten. 

In der Zwischenzeit mindestens drei Handvoll Wurzelgemüse kleinst würfeln oder grob raspeln und alles zusammen mit Salz, Knoblauch und Kräutern nach Belieben (ich würde Oregano und Rosmarin nehmen) sowie einem Lorbeerblatt zugeben, alles durchrühren, nochmals kurz anbraten und dann mit einem Viertelliter mindestens von gekochten Paradeisern aus dem Glas aufgießen. Deckel drauf, Hitze reduzieren und ein Stünderl schmurgeln lassen.

(Das Gemüsezeugs könnt ihr auch nach und nach dazugeben, wenn ihr mit dem Raspeln nicht fertig werdet ...)

Und wenn ich selbst kochen würde: ich würde keine Spaghetti nehmen. Die regen das Kind zu sehr auf, wenn sie sich nicht planmäßig um die Gabel wickeln lassen.

9.8.13 19:15

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen