Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

5. August

"Schmeckt dir das eigentlich, was du da isst?" wurde ich heute gefragt, als ich mein Mittagessen auspackte. Und mir fiel auf, dass ich da oft gar nicht drüber nachdenke.

Wie entscheide ich, was ich esse? Ich schaue in den Kühlschrank und ins Kuchlkastl und überlege, was als erstes weg muss. Und dann hoffe ich, dass ich aus den zur Diskussion stehenden Dingen etwas Brauchbares zaubern kann.

Natürlich ist es so, dass ich mir größtenteils nur Dinge in den Kühlschrank und ins Kuchlkastl lege, die mir schmecken. Aber durchaus auch welche, die ich für gesund halte. Oder die mir irgendwo über den Weg rennen. Nach dem Motto: wär doch schad, wenn das hin wird.

Anlass für die heutige Frage war ein Bulgursalat, den ich aus gekochtem Bulgur, geschnittenen Gurken und Paradeisern sowie Rahm und einer Menge Chilisalz mischte.

Und: ja, er hat mir geschmeckt.

7.8.13 08:54

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen