Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

25. Juli

Nun zum Verlegenheitssupperl, als Vorspeise zu den Nudeln von gestern und einem erstklassigen Marillenjoghurt.

Weil sich doch gestern soviel angelegt hatte, dass es beim besten Willen nicht runterzukratzen war, habe ich kurzentschlossen etwas vom Nudelkochwasser draufgegossen, alles nochmal erhitzt und eine Zeitlang geköchelt.

Jetzt löste sich alles und wurde zu einer sämigen Flüssigkeit, worauf ich die Idee bekam, den Rest vom Zucchino klein zu schnippeln und dazuzutun.

Gesagt, getan, auch noch ein bisserl gesalzen, und die Suppe war fertig und schmeckte ganz wunderbar. Natürlich hätte ich sie pürieren können, aber sie schmeckte mir auch so. Mal sehen, was das Kind übermorgen sagt, wenn es kosten darf ...

25.7.13 18:19

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen