Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

12. und 13. Juli

Gestern habe ich Reste gegessen, und zwar das Kohlrabigemüse mit dem Rest Schinken (in drei dünne Scheiberl geschnitten und beim Wärmen aufs Gemüse im Reinderl gelegt) mit dem letzten Stück Fladenbrot.

Heute wird es ein Mangoldrisotto werden. Eh so wie immer werde ich geschnippelten Hausspeck langsam ausbraten lassen, ein frisches Zwieberl, ebenfalls geschnitten, darin anbraten und entsprechend Reis dazugeben. Dazu kommen Salz und Pfeffer, und dann wird mit heißem Wasser abgelöscht. Und dann Wasser und rühren und köcheln lassen, so wie immer. Und vielleicht gebe ich auch ein paar Rosmarinnadeln dazu.

Während der Risotto also gart, werde ich dem Gemüsebeet eine Handvoll Mangoldblätter entreißen, putzen und blanchieren, abschrecken und grob hacken. Der kommt dann, mitsamt einem Löffel gehacktem Petersil, in den fertigen Risotto. Und wenn ich dran denke, was aber nicht sehr wahrscheinlich ist, streuen wir bei Tisch sogar geriebenen Parmesan drüber.

13.7.13 07:29

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen