Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

12. Mai

Seit längerem gammelt eine einsame Hendlkeule im Tiefkühler. Dem habe ich heute ein Ende gemacht und zur Inspiration "Genial kochen mit Jamie Oliver" aus dem Bücherschrank gekramt. Beim Lesen hab ich mich daran erinnert, dass ich letztes Jahr in Griechenland Zitronenpfeffer gekauft hatte, und so wurde es eine marinierte Hendlkeule mit Semmelauflauf und Kürbis englisch.

Letzterer kommt aus dem Glas, eh klar, aber diesmal aus meinem eigenen. Den Semmelauflauf mache ich so wie die Fülle, mit der unsereins normalerweise ein Hendl füllt, aber ich backe sie separat im Rohr. Nämlich fette ich die Form ein und weiche hinreichend Semmelwürferl in wenig Milch ein, bis die weich sind. Dann verrühre ich das alles mit einem großen Ei, Salz und einem Rest gehacktem Petersil, streiche die Masse in die Form, und ab ins Rohr.

Gleich neben das Packerl mit dem Hendl. ich habe nämlich aus Olivenöl, Salz, Zitronenpfeffer, zerbröselten Rosmarinnadeln und einem Haucherl Thymian eine Marinade gerührt. Ein Stück Alufolie, doppelt genommen, hab ich mit einem Teil davon bestrichen, das Hendl draufgelegt und mit dem Rest der Marinade rundum eingestrichen. Dann hab ich aus der Folie ein - leider nicht ganz dichtes - Packerl fabriziert, und das kommt auch ab ins Rohr.

Und wir werden sehen, was draus werden wird ...

12.5.13 10:52

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen