Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

26. März

Präambel: heute vormittag habe ich einen Dinkel-Blätterteig zu Knabbergebäck verbacken. Da ist mir ein Rest vom verschlagenen Ei übrig geblieben.

Für den Mittagstisch wurde es ein Kohlrabi-Risotto nach Art der Sparköchin. Ich hab den Rundkornreis trocken angeröstet, mit heißem Wasser aufgegossen, Salz, Pfeffer und eine Speckschwarte hineingegeben, zugedeckt aufkochen lassen. Als es einige Minuten ordentlich gebrodelt hatte, hab ich zwei Handvoll gefrorenen Kohlrabi, gestiftelt, dazugeworfen, wieder zugedeckt, Hitze reduziert und fast eine halbe Stunde köcheln lassen.

Das funktioniert aber nur im beschichteten Reinderl, im normalen brennt alles an, wenn ihr das versucht. Dort heißt es aufgießen-rühren-aufgießen-rühren und so weiter.

Knapp vorm Fertigwerden hab ich den Rest vom Ei eingerührt, das hat sofort gestockt. Zum Schluss ein bisserl gehackten Petersil dazu und bei Tisch mit geriebenem Parmesan bestreut.

26.3.13 12:02

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen