Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

14. März

Fast genier ich mich, aber heute werde ich geschnorrtes Essen haben: Pizzalaibchen mit Erbsen und Erdäpfelpüree.

Vor einiger Zeit hab ich an anderer Stelle ja darüber räsoniert, wie schwierig es ist, Kindergartenessen nach Hause mitzunehmen. Aber diese Woche klappt es zufällig. Befreundetes Kind krank, dessen Mutter braucht das Essen nicht, ich geh sowieso hin, also nehme ich es mit. Und füttere es den Hendln, so war mein Gedanke. 

Allerdings hats heute derart gut gerochen, dass ich gekostet habe und beschlossen: das kann ich durchaus selber essen. (Hoffentlich fange ich nachher nicht zu gackern an.)

Wie man die Pizzalaibchen macht, entzieht sich völlig meiner Vorstellungskraft. Es hat die Größe einer Falafel, schmeckt nach Fleisch, ist paniert und in der Mitte ist, o Wunder, Ketchup, wie bei einem Krapfen quasi.

Das Erdäpfelpüree hab ich eh neulich beschrieben, und gekochte Erbsen sollten auch nicht das Problem sein.

13.3.13 18:13

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen