Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

4. - 6. März

Tut mir Leid, der Wille war gut, aber myblog schwach. Am Montag gabs aber eh nur Wurstsemmeln, wieder mal.

Am Dienstag dann habe ich mir wenigstens eine Kürbiscremesuppe gemacht, in die ich haufenweise Semmelwürfel hineingeschmissen habe. 

Gestern hat das Kind moniert, es will auch eine Kürbiscremesuppe, also hab ich das Rezept verfeinert und gleich noch eine gekocht - wir haben nämlich am Wochenende einen gelben Zentner geschlachtet.

Also: ein halbes Kilo Kürbisstücke und ein zerkleinerter mehliger Erdapfel mit Salz, einem halben Lorbeerblatt und zwei Knoblauchzeherl kochen, Lorbeerblatt raus und alles andere pürieren, mit Milch aufgießen.

Außerdem hab ich gestern schon fast eine normale Mahlzeit gegessen, allerdings alles schnell-schnell. Nämlich nach der Kürbissuppe Couscous mit Falafeln und Rote-Rüben-Salat

Couscous ist immer meine Antwort auf keine-Zeit-zum-Kochen. In eine Schüssel, salzen, mit kochendem Wasser übergießen, sieben Minuten warten, essen. Den Salat hatte ich am Wochenende geschnorrt, und die Falafeln - - auch, eigentlich. Bis zum vorigen Jahr konnte eine mit einer Eintrittskarte vom Interkulttheater 10 Falafeln am Naschmarkt auslösen. Die habe ich immer noch eingefroren und verputze sie jetzt kleinweise.

Vom Couscous hat sich abends das Kind reichlich in die Kürbiscremesuppe geschaufelt und war glücklich. Na schau.

7.3.13 12:14

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen