Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

10. Dezember

Ein hilfsbereiter Nachbar hat mich gefragt, ob ich wohl heute für ihn und seine beiden Arbeiter kochen könnte. Klar konnte ich - nicht ohne eine Portion für mich abzuzweigen, natürlich. Um die Sache einfach zu halten, habe ich eine große Pfanne voll gratiniertem Gemüse ins Rohr geschoben.

Ihr kennt das schon. Die Pfanne mit Öl bedecken, als unterste Schicht gebe ich immer Erdäpfelscheiben hinein. Heute kamen dann ordentlich scheiblierte Topinamburknollen drüber, dann ein bisserl Thymian und Salz. Drauf dann klein gewürfelter Kürbis. 

Danach, wie immer, nochmals etwas Salz und der Guss - diesmal aus zwei Eiern und fast einem Becher Schlagobers. Pfeffer drauf und ab ins Rohr. Erst nach zwanzig Minuten kam geriebener Parmesan drüber. Und nachden Erfahrungen von neulich blieb die Pfanne fünfzig Minuten im Rohr.

Und diesmal hats auch wieder fein geschmeckt. Die Planne kam restlos ausgeputzt wieder.

16.12.12 13:00

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen