Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

7. und 8. Dezember

Gestern habe ich die übrigen Nudeln mit dem Rest vom mütterlichen Gulasch vermischt und erwärmt. Wenn der Hunger groß genug ist, kann das eine Köstlichkeit sein!

Heute habe ich allerhand Gemüse zusammengekratzt und daraus Pasta mit Gemüsesugo fabriziert. Hatte ich vor einigen Tagen schon, ich weiß, aber die Abwechslung kommt mit dem Gemüse. 

Während die Spirelli kochten, habe ich drei Esslöffel Olivenöl erhitzt und ein klein geschnittenes Zwiebelhapperl drin glasig gedünstet. Salz, Pfeffer und die wiedergefundene ägyptische Gewürzmischung kamen drüber, ein paar gehackte Kapern, zwei Karotten und eine Spalte vom Kürbis, beides mit dem Sparschäler gehobelt, sowie drei Esslöffel gekochter Paradeiser. Und, zur Aufmunterung, zwei Mini-Paradeiser, in Spalten geschnitten.

Das alles durfte dann ein paar Minuten zugedeckt schmurgeln. Außerdem hab ich mit einem Esslöffel Zucker gewürzt. Hätte ich mir aber sparen können. Denn das Kind, eh schon den ganzen Vormittag krätzig, fand das Essen natürlich trotzdem zum Motzen.

8.12.12 13:06

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen