Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

1. November

Zu Allerheiligen wird normalerweise immer groß aufgekocht. Heuer ist dieses Event aus gesundheitlichen Gründen entfallen. Aber der gebackene Karpfen mit Erdäpfelsalat war auch super.

Dafür hat meine Mutter schon des Morgens ein Kilo Erdäpfel gekocht, geschält, in dünne Scheiben geschnitten und auskühlen lassen. Die aufgetauten Karpfenfilets hat sie nach dem Waschen und Abtropfen beidseitig gesalzen, in Mehl, verschlagenem Ei und Semmelbrösel gewendet und in einem Zentimeter hoch Öl beidseitig bei nicht allzu großer Hitze ausgebacken.

Für den Salat hat sie aus Wasser, Essig, Zucker und Salz eine Marinade gemixt und zwei Happerl Zwiebel fein geschnitten. Zwiebel auf die Erdäpfel, Marinade drüber, Öl drauftröpfeln, durchmischen, etwas ziehen lassen, fertig.

5.11.12 08:16

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen