Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

29. Oktober

Dass ich für mich allein koche, ist eine gute Gelegenheit, alle Zutaten zu verwenden, die das Kind auf den Tod nicht leiden kann. Logische Konsequenz: ein Erdäpfel-Fisolen-Gröstl.

Am Vormittag habe ich fünf kleine mehlige Erdäpfel gedämpft und geschält. Außerdem habe ich eine gute Handvoll Fisolen geputzt, geschnitten und blanchiert. Mittags wurden die mundgerecht geschnitten und in reichlich Öl angebraten. Zwiebel hatte ich leider keinen mehr, daher musste ich tüchtig mit Osmanischer Gewürzmischung streuen. Den süßlichen Ton habe ich mir mit meinem selbstgemachten Curryketchup zugeführt.

Jedenfalls kam irgendwann noch Salz in die Pfanne und schließlich die Fisolen, alles nochmals durchrühren und auf den Teller damit. Ich hab alles restlos verputzt. (Das Kind hätte eh nicht auf einen Rest reflektiert, abends.)

30.10.12 12:33

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen