Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

23. - 25. Oktober

Nach zwei Tagen Fremdverpflegung (die mir langsam aber sicher auf den Hammer geht, muss ich gestehen) habe ich heute, welche Abwechslung, Pasta mit Gemüsesauce gekocht.

Für letztere hab ich wieder sämtliche Reste aus dem Kühlschrank gezogen und klein geschnitten. Die letzten fünf Deka Speck. Ein kleines Zwiebelhapperl. Ein paar Mini-Knoblauchzehen. Einen kleinen Zucchino. Drei lila Fisolen. Eine Scheibe vom Butternuss-Kürbis. Ein halbes Glas gekochte Paradeiser und zwei mittlere rohe.

Mit Speck, Zwiebel und Knoblauch habe ich angefangen: mit wenig Öl anbraten. Ein Lorbeerblatt und ein paar Rosmarinnadeln dazu, weiterbraten. Den Zucchino dazu, kräftig weiterbraten. Die geschnittenen blanchierten Fisolen dazu. Salzen und mit den gekochten Paradeisern aufgießen. Den Kürbis dazugeben. Ordentlich schmurgeln lassen.

Und schließlich fünf Minuten vor Ende der Garzeit die frischen Paradeiser dazugeben und bei Bedarf ein bisserl Zucker.

Mit den Nudeln vermischen und eventuell Parmesan drüberstreuen. Oder geraspelten Mozzarella. Was halt da ist.

25.10.12 18:12

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen