Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

22. Oktober

Aus dem Rest der Hirse habe ich, eh wie immer, einen süßen Hirseauflauf komponiert.

Dafür habe ich von zwei Eiklar Schnee geschlagen und die beiden Dotter mit fünf Deka Butter und drei gehäuften Esslöffeln Zucker schaumig gerührt. In diese Masse kam zuerst die Hirse und dann der Schnee.

Von dieser Masse kam wiederum die Hälfte in eine mit Butter ausgestrichene Auflaufform, dann kamen zwei Handvoll geschälte in Spalten geschnittene Äpfel und dann der Rest der Masse drauf. Glattstreichen, ein paar Butterflockerl drauf  und ins Rohr damit.

Bleibt bei mir eine Dreiviertelstunde bei 190 - 200 Grad Ober- und Unterhitze drin und wird dann, manchmal mit Sirup beträufelt, genossen.

25.10.12 18:02

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen