Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

2. August

Der hauseigene Hobbyfischer hat einen Fünf-Kilo-Hecht gefangen. Das ist die gute Nachricht zum Tag. Einen Teil davon hat es heute als gebratenen Hecht mit Petersilerdäpfeln und grünem Salat gegeben. Eine Delikatesse, wie ich finde. Aus den Abschnitten und dem Kopf habe ich eine Hechtsuppe gekocht (was mir, als ich den Topf betrachtete, ein Déjà-vu beschied, aber das ist eine andere Geschichte ...).

Die Hechtstücke wurden gesalzen und gepfeffert und dann erst in Mehl und dann in Semmelbröseln gewendet und in einem halben Zentimeter hoch Rapsöl beidseitig rausgebraten.

Für die Petersilerdäpfel wurden heurige Erdäpfel (Annabelle) gekocht, geschält und in Butter mit gehacktem Petersil und Salz geschwenkt. Und der grüne Salat wurde angemacht wie eh immer.

4.8.12 08:41

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen