Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

28. Juli

Die heutigen Palatschinken mit Marillenmarmelade habe ich, was den Teig betrifft, aus Vorratsgründen etwas abgewandelt.

Nämlich habe ich wieder einmal einen antiken Schlagobers entdeckt, und der hätte das keinen Tag länger ausgehalten. Eh nur ein halber Becher, also kam der statt der Milch in den Teig. Zusammen mit zwei Eiern, etwas Salz und ordentlich Mehl. Den Rest an Flüssigkeit habe ich mit Mineralwasser bestritten.

Ob es am Teig lag oder am neuen Pfannderl, jedenfalls wurden die Dinger einigermaßen brüchig und brauchten ein paar Minuten, bis sie rollbar waren.

Haben aber dann doch so gut geschmeckt, dass wir, kugelrund gegessen, ein Nickerchen brauchten.

31.7.12 11:44

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen