Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

15. Juli

Ausgangspunkt für die heutigen Hörnchen mit Gemüsesugo waren zwei Zehen vom frisch geernteten Knoblauch. Darum herum habe ich nach dem Was-ich-so-finde-Prinzip eine Gemüsesauce komponiert.

Zuerst habe ich in einem Esslöffel erhitztem Butterschmalz (selbst hergestellt, natürlich) ein paar Rosmarinnadeln und ein kleines Lorbeerblatt angebraten. Dann kamen die geschnittenen Knoblauchzehen und Salz dazu - und immer weitergebraten.

Aus dem Tiefkühler sprangen mich je eine Handvoll geraspelter Hokkaido und Prinzessbohnen an, die kamen auch noch dazu. Aufgegossen wurde mit einem kleinen Glas gekochter Paradeiser, und außerdem fielen mir die Kapern im Kühlschrank wieder ein, und ich gab noch einen Teelöffel voll dazu.

Alles wurde kurz gedünstet und dann mit den inzwischen weich gekochten Teigwaren vermischt.

Ist nix übriggeblieben.


15.7.12 19:10

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen