Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

3. Juli

Zwischen Marmeladekochen und Bügeln habe ich gerade gach einen Risotto zugestellt. Einen Was-ich-so-finde-Risotto.

Gestern ist von der Stelze nämlich ein Stück fettes Schwarterl übriggeblieben, das kam gleich zu Beginn ins beschichtete Reinderl. Dann Rundkornreis dazu (das war noch mehr als ich dachte, da kriegt das Kind ein Abendessen auch noch) und Salz.

Im Tiefkühler hab ich ein bisserl gegraben und eine Handvoll klein gewürfelter Karotte und zwei Handvoll nicht ganz so klein gewürfelten Kohlrabi entdeckt. Immer nur rein ins Reinderl.

Mit heißem Wasser aufgegossen und umgerührt, und sicherheitshalber nochmals in den Kühlschrank geschaut, wo tatsächlich noch ein Mini-Fenchel und ein paar Erbsen gammelten. Zack, waren die auch schon im Risotto.

Kurz bevor ich mit ordentlich Harissa würzen wollte, fiel mir das Kind wieder ein. Ich werde bei Tisch nur meine eigene Portion würzen ... und den Rest Parmesan drüberstreuen, der unter den Erbsen lagerte. Und vielleicht kommt sogar ein Hauch gehackter Kräuter drüber, über das ganze.

Schmecken wirds mir auf jeden Fall, nach der vielen Arbeit heute!

3.7.12 10:42

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen