Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

2. Juli

Dass wir heute vormittags Marillen ernten waren (eh nur wenige, weil einige Bäume heuer der Frost erwischt hat), ist nur eine magere Ausrede dafür, dass ich nix kochen mag.

Immerhin habe ich mich aufgerafft und die letzten Erdäpfel, die noch nicht von selbst die Flucht ergriffen haben, weich gedämpft. Dazu habe ich einfach Paradeis-Tapenade und Bärlauch-Pesto gegessen, und gut wars.

Also, wenn ihr wollt, Sommerhitzen-Erdäpfel.

 

Ha! Jetzt hätte ich euch fast einen Schmäh erzählt. Als ich nämlich vorhin den Kühlschrank öffnete, um die Tapenade rauszunehmen, fiel mir das Schüsserl mit den Stelzen-Resten in die Hände. Die habe ich dann zu den Erdäpfeln gegessen, woraufhin die Tapenade nicht mehr dazupasste. Aber das ungarische Teufelszeugs schon, und der Senf auch. Schmatz!

2.7.12 12:07

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen