Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

20. Juni

Das haushaltszugehörige Kind und ich hatten heute sehr unterschiedliche Ansichten über die gegenseitige Zumutbarkeit. Also beschloss ich kurzerhand, ihm ein fleischfreies Mittagessen zuzumuten. Nämlich Mangoldgemüse mit Erbsenpolenta und gekochtem Ei.

Zuerst blanchierte ich den frisch geernteten Mangold in Salzwasser. Mit dem Kochwasser machte ich gleich die Polenta, indem ich nachsalzte und entsprechend Maisgrieß einrieseln ließ. Dann kam ein Stück Butter dazu und alles durfte bei geringer Hitze erst köcheln und dann quellen. Als ich den Topf vom Feuer nahm zum Quellen, kam eine Handvoll junger Erbsen hinein. (Die erwiesen sich als das Tupferl auf dem i, übrigens.)

Den Mangold habe ich geschnitten und in einem Achterl Milch mit Salz aufgekocht und zum Schluss mit etwas Mehl gestaubt.  Und nebenbei kochte ich ein paar Eier hart, von denen jeder von uns eines als Leckerli dazubekam.

Als Nachtisch gab es Erdbeeren, gemischt mit den hauseigenen Walderdbeeren, mit Joghurt.

20.6.12 12:13

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen