Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

19. Juni

Erntebedingt aßen wir heute gebackenen Karpfen mit grünem Salat, Paradeisern und Reis. Und nachher, wetterbedingt, eine ordentliche Portion Eis.

Die von meiner Mutter ziemlich gut entgräteten Filets wurden gesalzen, leicht gepfeffert und in Mehl gewendet, danach in verschlagenem Ei und zum Schluss in Semmelbröseln, also eh klassisch. Dann wurden sie in einem Zentimeter hoch Rapsöl beidseitig herausgebacken. Die Reste von den Bröseln und dem Ei wurden vermengt und zum Schluss auch ins Öl gelegt und herausgebacken.

Zum geputzten und mit Wiener Marinade (Wasser, Essig, Zucker und Salz) angerichteten Happerlsalat kamen die geschnittenen Paradeiser gleich dazu. 

Der Reis wurde gedünstet wie immer.

20.6.12 12:06

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen