Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

19. Mai

Aus Mitleid mit dem Reis habe ich ein kleines Stück Beinfleisch mit einer Tasse Suppengrün zu einer Suppe gekocht. Das Fleisch haben wir dann als gekochtes Rindfleisch mit Butterreis verspeist.

Nämlich habe ich für die Suppe wirklich nichts anderes gemacht als das geputzte Suppengrün mit ordentlich Salz und Wasser und dem Beinfleisch auf den Herd zu stellen und dort drei Stunden lang zu köcheln.

Vom Reis habe ich zwei Portionen mit einem Stück Butter und einem Esslöffel Wasser erwärmt. Das Fleisch in Scheiben geschnitten, das Suppengemüse daneben angerichtet und den Reis dazugeklebt, ähem. 

22.5.12 20:56

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen