Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

17. März

Überbackene Schinkenfleckerl werden es heute.

Dafür werden jede Menge passender Teigwaren (also: Fleckerl) gekocht. In der Zwischenzeit wird ebenfalls jede Menge Schinken (oder irgendwelche Fleisch- und Bratenreste, je nach Vorrat) in fleckerlgroße Stücke geschnitten. Wer will, kann auch ein halbes Zwiebelhapperl fein schneiden und in einem Löffel Butter glasig dünsten und auskühlen lassen. 

Alle Zutaten werden dann vermischt und gut gewürzt. (Theoretisch wäre auch jetzt schon das Essen fertig, wenn ihr hungrig und anspruchslos seid.)

Wenn noch Zeit ist, könnt ihr, so wie wir, eine Auflaufform mit Butter ausschmieren und die Masse einfüllen und ein bisserl festdrücken. Wir versprudeln dann Milch (oder Rahm oder Obers oder eine Mischung davon - je nachdem, was ihr zuhause habt) mit Eiern, pro Person rechne ich eines, und gießen die Mischung über die Fleckerl. Und weil wir Feinspitze sind (na ja ...), kommt geriebener Käse drauf.

Und dann die Form ins Rohr, bei ca. 190 Grad, und bleibt etwa 20 bis 30 Minuten drin, bis die Masse fest und der Käse ein schönes Krusterl geworden ist. Salat dazu - fertig!

17.3.12 09:10

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen