Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

21. Feber

Kaum zu glauben, was eine alles finden kann, wenn sie sich den Tiefkühler genauer ansieht. Heute nämlich vier essfertige Zwetschkenknödel, sogar schon mit den Bröseln dabei. Hurra. Da habe ich doch glatt den Rest vom Ungarischen Blauen zu einer Gemüsecremesuppe verarbeitet.

Nämlich wollte ich mir zuerst eigentlich eine Kürbiscremesuppe  gönnen. Dann allerdings lag neben den Zwetschkenknödeln ein Packerl blanchierter, geschnittener Bärlauch, den habe ich dann gleich mitgekocht. Und den obligaten mehligen Erdapfel, und dann auch gleich den Rest Sellerie, der wiederum auf den Erdäpfeln lag. Salz dazu und mit Wasser bedeckt ein halbes Stünderl gekocht. Dann püriert und mit einem Rest Milch verfeinert.

21.2.12 11:27

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen