Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

25. Jänner

Den Rest der Hirse habe ich heute zu einem Hirseauflauf verarbeitet. Vorher hatte ich eine Handvoll Vogerlsalat mit Semmelwürfeln und eine Kürbiscremesuppe.

Für den Hirseauflauf habe ich ein Ei getrennt und das Eiklar zu Schnee geschlagen. Den Dotter habe ich mit 4 Deka weicher Butter, einer Prise Salz und drei Esslöffeln Zucker cremig gerührt. Dann habe ich die Hirse dazugegeben und alles gut vermengt. Zum Schluss kam der Eischnee drunter.

In eine mit Butter ausgestrichene Form habe ich die Hälfte der Masse gestrichen, dann ein kleines Schüsserl abgetropftes Kompott (Äpfel und Zwetschken) und dann die zweite Hälfte der Masse. Oben gut glätten und ab ins Rohr, bei 200 Grad Ober- und Unterhitze ungefähr eine halbe Stunde.

Alles in allem hat es sehr gut gemundet.

25.1.12 16:29

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen