Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

22. Jänner

Die erste Hälfte des Shrimps-Rests habe ich gestern abends übrigens, wen´s interessiert, zu einem Shrimps-Cocktail verarbeitet: nämlich mit einem gehackten Ei, zwei Esslöffeln Mayonnaise, ein paar Tropfen Balsamico, Salz, Pfeffer und gehackten Dillspitzen.

Die unwiderruflich letzten Drehwürmchen habe ich heute im Wok gebraten, und zwar zu einer Karotten-Shrimps-Pfanne. Weil vom Risotto gestern ein Rest geblieben ist, den auch abends keine wollte.

Heute habe ich den Wok wieder mal herausgeräumt und im voraus schon ein halbes Zwiebelhapperl geschnitten und fünf kleine Karotten geputzt und scheibliert.  Dann hab ich im Wok einen ordentlichen Schuss Sonnenblumenöl erhitzt und den Zwiebel drin angebraten. Dann die Karotten dazu und unter Rühren weitergebraten, Salz dazu und einen Teelöffel Balsamico, und immer schön rühren, denn die Hitze ist groß.

Nach ein paar Minuten hab ich ein gutes Achterl Wasser dazugegossen, eine Handvoll gefrorene Erbsen hineingeschmissen, durchgerührt und den Deckel draufgetan. Das hat dann ein paar Minuten gekocht. Deckel wieder weg, die noch vorhandene Flüssigkeit auf fast nichts mehr einkochen lassen, das Gemüse an den Rand geschoben, in der Mitte die Shrimps eine Minute gebraten (immer schön rühren!), dann wieder alles vermischt, den Reis untergehoben, von der Hitze genommen und zugedeckt ein paar Minuten durchziehen lassen.

22.1.12 14:24

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen