Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

20. Dezember

Und heute habe ich mich an die Verwertung des restlichen Erbsenpürees gemacht. Demzufolge gab es gratiniertes Erbsenpüree mit Jägersalat.

In eine passend große Auflaufform (mit Öl ausgestrichen) habe ich die Hälfte des Pürees gestrichen, dann den endgültig letzten Rest der Zunge, klein geschnitten, darauf verteilt und darüber die zweite Hälfte des Pürees. Darüber hab ich geriebenen Käse gestreut und die Form für 20 Minuten bei 200 Grad Ober- und Unterhitze ins Rohr gestellt.

Dazu habe ich den Rest vom in Streifen geschnittenen Chinakohl gegessen, mit Balsamico und Kernöl mariniert.

20.12.11 10:56

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen